Mittwoch, 27. Juli 2022

Parfüms & Co. kaufen nach YouTuber-Empfehlungen (ein Selbsttest)

Ein großer Trend auf YouTube sind Düfte: Parfums, Eau de Parfums und Eau de Toilettes. Unzählige duftbegeisterte YouTuber probieren diese vor der Kamera aus, beschreiben und bewerten sie. Ich habe mich inspirieren lassen und versuchsweise einige der empfohlenen Düfte online gekauft und ausprobiert, ohne sie vorher gerochen zu haben (blind buy parfum haul). Ich hoffte, ein oder mehrere neue Lieblingsparfums zu finden. Wie gut das geklappt hat und mein persönliches Fazit. (Meinungsbeitrag, unbezahlte Markennennung)

Sieben Parfums im Test: Ich habe drei Marken-/Designerparfums (vorne) und vier Celebrity-Düfte (hinten) aufgrund von YouTube-Videos und Recherchen online gekauft, ohne sie vorher gerochen zu haben. Ein Teil der Freude an Parfums sind die Flakons. Wie mir die einzelnen Düfte gefallen haben, beschreibe ich im Text.

Düfte habe ich früher vor allem in Parfümerien, Parfümerieabteilungen von Kaufhäusern oder im Duty-Free-Laden am Flughafen gekauft, nachdem ich sie dort mittels Tester ausprobiert und ein wenig einwirken lassen habe. Dabei habe ich nicht darüber nachgedacht, ob es sich um ein Designerparfum (ein Parfum einer Modemarke wie Chanel, Dior, Chloé) handelt oder ob es zu einer anderen Art Marke gehört (beispielsweise zu einer Kosmetikmarke wie Lancôme, Guerlain oder Elizabeth Arden), und tue es auch heute nicht. Hauptsache der Duft ist betörend und macht mich glücklich. Parfums von Nischenmarken (Parfums De Marly, Maison Francis Kurkdjian, BDK Parfums) oder den Superluxuslinien von Marken-/Designerdüften (Georgio Armani Privé, Maison Lancôme, Les Exclusifs de CHANEL, LA COLLECTION PRIVÉE CHRISTIAN DIOR) bleibe ich weitgehend fern. Sie liegen außerhalb meiner Preisliga. Aber für mich gibt es im mittelpreisigen Bereich noch genug zu entdecken und zu genießen.

Online hatte ich Parfums & Co. vor diesem Experiment nur gekauft, wenn ich sie schon kannte. Jetzt wollte ich wissen, ob man es mit YouTube-Empfehlungen und Online-Informationen schafft, ein Parfum ganz nach dem eigenen Geschmack zu finden.

Hinweis: Ich verwende die Begriffe Duft und Parfum in diesem Beitrag synonym. Meine Bewertung in Punkten von 10 Punkten ist rein subjektiv und sagt nur, wie gut ich mit dieser "Duftentdeckung" meinen persönlichen Geschmack getroffen habe, wobei ich einen Duft suchte, der sich für mich wie eine zweite Haut anfühlt, in der ich mich geborgen, gepflegt, stark und attraktiv fühlen würde. Jemand anderer hat einen anderen Geschmack und andere Ansprüche, und jeder Duft entwickelt sich an verschiedenen Personen unterschiedlich.

Abkürzung gleich zum Thema/Duft
Parfums & Co.

Jennifer Lopez Miami Glow
Jessica Parker Lovely
Rihanna Reb'l Fleur
Christina Aguilera By Night



Chloe Chloe
Valentino Born In Roma Donna
Narciso Rodriguez For Her

Fazit
Duft-YouTuber (Beispiele)

Ich muss zugeben, wenn ich die vielen hübschen Flakons in den YouTube-Videos sehe und die Beschreibungen der Düfte höre, möchte ich am liebsten (fast) alle kaufen. Um die Auswahl etwas mehr einzugrenzen, begann ich, zu jedem der mir interessant erscheinenden Düfte nach Informationen zu den enthaltenen Duftbestandteilen zu suchen: Welches die Hauptbestandteile der jeweiligen Kopfnote, Herznote und Basisnote sind.

Anzeige


Die Kopfnote ist sozusagen der erste Eindruck und entscheidet, ob man sich überhaupt auf den Duft einlassen will. Sie verflüchtigt sich recht bald und überlässt der voluminöseren Herznote das Feld, die dann auch die Brücke zur Basisnote schlägt. Die Basisnote trägt die gesamte Duftkomposition und bleibt am längsten erhalten. Diese und weitere Informationen zu Düften erhält man teilweise schon in den YouTube-Videos, kann sie aber auch auf der Hersteller-Webseite, der Produktseite der Online-Parfumerie(abteilung) oder auf speziellen Parfum-Plattformen wie fragrantica.com nachschauen.

Ich verglich die gefundenen Angaben mit den Kompositionsbestandteilen von Düften, die ich bereits hatte und die zu meinen Lieblingsdüften gehören oder gehörten (Rochas Femme, Hypnôse de Lancôme, Givenchy Ange ou Démon, Bvlgari Omnia Pink und andere). Ich hoffte mit all den Inspirationen und Informationen vorauszusehen, wie der jeweilige Duft riechen würde, und die herausfiltern zu können, die nach meinem Geschmack wären. Mit war allerdings klar, dass manche Einflussfaktoren schwer vorherzusehen sind: die Herkunft und Qualität der Rohstoffe, in welchem Verhältnis und wie harmonisch sie kombiniert wurden, die Entfaltung des Duftes (vor allem der Basisnote) auf der eigenen Haut und anderes mehr.

Anzeige


zurück nach oben

[Und was noch hinzukommt: Manchmal ändern die Hersteller die Formulierung und man ist vom Ergebnis enttäuscht! Oder manchmal stellt sich ein günstiges Angebot als Fake-Produkt heraus. Und manchmal vertut man sich bei ähnlichen Duftnamen: Beispielsweise mochte ich einen bestimmten Prada-Duft in einem ursprünglich schwärzlichen Glasflakon sehr, den ich mir etwa 2008 in einer Parfümerie vor Ort in Freising gekauft habe. Als ich ihn ein paar Jahre später online nachkaufte, war der Flakon klar und der Duft viel maskuliner. Ich kann ihn nicht ausstehen und hadere damit seit langem, hielt ihn mal für ein Fake-Produkt, mal für eine Neuformulierung. Inzwischen ist mir aufgefallen, dass mein ursprünglicher Duft Prada L'Eau Ambree Eau de Parfum hieß und nicht Prada Amber Eau de Parfum, wie ich dachte und nachgekauft habe. Furchtbar! Allerdings, wenn ich die Beschreibung von Prada Amber Eau de Parfum und die Auflistung der Komponenten mit meinem Dufterlebnis vergleiche, wundere ich mich immer noch: Wo sind denn da die blumigen Komponenten, der Honig und die Vanille, die die Amber- und Holztöne begleiten sollen? Ich rieche sie nicht. Insofern halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass ich doch einem Fehl- oder Fake-Produkt aufgesessen bin. Ich persönlich finde mein (Fehl-, Fake- oder doch nicht) Prada Amber Eau de Parfum, das manche so lieben, dermaßen furchtbar, dass ich den Duft nicht verwenden kann, nicht mal als Raumspray. Allerdings lerne ich durch die Parfum-YouTube-Videos gerade, dass man manche Düfte auch layern kann und darf, also übereinander sprühen - in meiner ersten Ausbildung, zur Einzelhandelskauffrau in einer Parfümerieabteilung, war das verpönt, schließlich sind hochwertige Düfte Kunstwerke, an denen man nicht rumdoktort. Das Layern probiere ich derzeit an Prada Amber Eau de Parfum aus – und es scheint mir, dass beispielsweise Givenchy Ange ou Démon oder Hypnôse de Lancôme und andere dem umformulierten Duft Prada Amber seine weiche Seite zurückgeben können. Aber Vorsicht, das kann schnell zu intensiv werden - die enthalten auch dunkle Basisnoten - und es noch schlimmer machen.]

Anzeige


Sieben Düfte auf einen Streich

Nachdem ich endlos viele Stunden mit Parfumvideos-Anschauen und Informationen-Suchen und Vergleichen verbracht hatte, legte ich mich schließlich auf sieben Düfte fest: vier günstige Celebrity-Düfte und drei Marken-/Designerparfums (genauer Eau de Parfums) der mittleren Preisklasse. Ich kaufte sie online bei Flaconi*, Douglas* und OTTO* und zwar jeweils die kleinste oder günstigste Packungsgröße (*Affiliate-Links, Werbelinks).

So kamen die "blind" gekauften Düfte bei mir an: links die drei Marken-/Designer-Parfums, rechts die vier Celebrity-Düfte jeweils noch in der Verpackung. Ich war gespannt. Würden sie meinen Erwartungen entsprechen?

Fast alle der für den Versuch gekauften Produkte sind Eau de Parfums (EDP) und liegen damit in der Intensität zwischen Parfum und Eau de Toilette. Das gilt zumindest, wenn es von einem Duft Parfum, Eau de Parfum und Eau de Toilette (EDT) gibt. Wie stark die Duftintensität ist, wie weit sich der Duft um die AnwenderInnen ausbreitet, ob er im Vorbeigehen wahrnehmbar ist, wie sich der Duft auf der eigenen Haut entwickelt und wie lange er anhält, ist aber von den Rohstoffen, der Duftkomposition (hier gibt es oft leichte Unterschiede zwischen EDP und EDT des gleichen Duftes) und der eigenen Haut abhängig – das EDT des einen Duftes kann als intensiver als das EDP des anderen Duftes empfunden werden.

Hier sind die Parfums, die ich gekauft und nach meinem persönlichen Gefallen bewertet habe. Ich erwartete, dass ich sie alle mit mindestens 7 von maximal 10 Punkten einstufen können würde, schließlich hatte ich viel Zeit in die Auswahl gesteckt.

Gekauft habe ich

Celebrity Parfums

Jennifer Lopez Miami Glow EDT
Sarah Jessica Parker Lovely EDP
Rihanna Reb'l Fleur EDP
Christina Aguilera By Night EDP

Das sind tatsächlich eher Celebrity-Klassiker, die schon vor Jahren oder gar Jahrzehnten herauskamen, deren Beschreibungen und Reviews mich bei YouTube und auf den Parfum-Plattformen allerdings besonders ansprachen.

Beobachtungen in Social Media: Ebenfalls sehr populär sind nach wie vor viele Düfte von Britney Spears, beispielsweise die verschiedenen Fantasy-Variationen sowie Believe. Der beliebteste Duft neueren Datums bei Youtube und TikTok scheint mir Cloud EDP von Ariana Grande zu sein, der als sanftere, jugendlichere (und preisgünstigere) Version des sehr hochpreisigen Baccarat Rouge 540 von Maison Francis Kurkdjian Paris beschrieben wird. Da beide Düfte, Cloud und Baccarat Rouge, als eher ungewöhnlich/gewöhnungsbedürftig beschrieben werden, traute ich mich nicht, sie ohne vorheriges Ausprobieren (Tester im Geschäft oder Pröbchen) für diesen Test zu kaufen. Vielleicht in einer zweiten oder dritten Runde!

Einordnung meiner Celebrity Parfums

Ich beginne mit dem von mir am niedrigsten bewerteten Duft und arbeite mich langsam nach oben.

Jennifer Lopez (J.Lo) Miami Glow EdT

Miami Glow wurde von Caroline Sabas designt und 2005 herausgebracht. Die langhalsige Flasche mit dem Kettchen finde ich hübsch, obwohl sie für eine jüngere Zielgruppe gedacht ist. Aber der Duft verschlug mir den Atem, nicht im guten Sinne. Doch viele andere lieben, lieben und lieben ihn!

Kopfnote: Passionsfrucht, Kokosmilch, Pinke Grapefruit
Herznote: Orangenblüte, Cyclamen, Heliotrop
Basisnote: Vanille, Moschus, Amber

Die Reviews und die Komponenten fand ich dem Namen nach vielversprechend. Aber meine Erwartung wurde enttäuscht: Dieser Duft fühlte sich für mich an wie ein Schlag ins Gesicht: Es waren mir zu plötzlich zu viele und zu intensive Duftkomponenten, die sich durch meine Nase in mein Gehirn ätzten. Betäubend, nicht betörend. Von mir erhält dieses Eau de Toilette nur eine 2-4/10. Anfänglich gab ich ihm sogar nur 0/10. Nach weiteren Tests halte ihn jetzt besser aus, aber lieben kann ich ihn (bisher?) nicht. Daher werde ich ihn aus heutiger Sicht wohl auch nicht nachkaufen.

Doch anscheinend empfinde nur ich den Duft als eher unangenehm. Miami Glow wird bei Amazon*, Fragrantica und auch von einigen YouTuberInnen ausgesprochen positiv bewertet. Es gibt viele Menschen, die ihn zu ihren Lieblingsdüften zählen. (Wer weiß, vielleicht ändert sich mein Verhältnis auch noch: Manchmal kommt die Liebe erst nach dem 10. Riechkontakt.)

Miami Glow ist meiner Einschätzung nach ein Freizeitduft, den ich mir für eine Sommerparty am See oder Meer vorstellen kann (Hauptsache mit viel Wind, denn sonst würde ich ersticken). Vielleicht ist er anderen aber auch für einen Besuch im überfüllten Club gerade recht, um geruchlich wahrgenommen zu werden (oder um die anderen nicht riechen zu müssen).

Ich persönlich werde mich wohl eine Zeit an der hübschen Flasche im Regal freuen, aber ob ich ihn noch einmal an meine Haut lasse, weiß ich noch nicht.

zurück nach oben


Sarah Jessica Parker Lovely EDP

Den Duft Lovely von Sarah Jessica Parker empfand ich als angenehm, aber auch als arg brav.

Kopfnote: Lavendel, Martini, Bergamotte, Mandarine, Orange, Palisander, Rosenholz (von Martini als Duftkomponente hörte ich hier das erste Mal!)
Herznote: Patchouli, Orchidee, Narzisse
Basisnote: Moschus, Holznoten, Zeder, weißer Amber

Die Flasche ist romantisch und niedlich, vielleicht ein wenig altbacken. Auch der Duft war mir erst etwas zu lieblich und brav, wurde dann aber angenehmer und runder. Insgesamt fand ich ihn an mir sehr dezent. Er eignet sich meiner Meinung nach für Alltag, Büro und Erledigungen, weil er die Menschen in der Umgebung nicht überfordert. Ich gebe ihm 6 von 10 Punkten. Nachkaufen würde ich ihn eher nicht. [Nachtrag: Offensichtlich liegt es auch an der Tagesform, wie man einen Duft empfindet. An manchen Tagen würde ich Loveley mit 6,5 von 10 Punkten bewerten.]

Anzeige


zurück nach oben


Christina Aguilera By Night EDP

By Night von Christina Aguilera wird als sinnlich und selbstbewusst beschrieben. Ich empfinde ihn als angenehm und harmonisch, dabei aber alles andere als langweilig.

Kopfnote: Roter Apfel, Ananas, Tangerine, Rhabarber, Freesie
Herznote: Heliotrop, Pfirsichblüte, Maiglöckchen
Basisnote: Vanille, Amber, Sandelholz, Eiche, Moos

Die Flasche ist vielleicht nicht mehr die neueste Mode, der Duft kam 2009 auf den Markt, aber das Design sagt: Dies ist femininer sophisticated Tattoo-Vibe, so wie er damals auch visuell beworben wurde, und das passt zu dem Duft. Den mag ich sehr: Ich empfinde ihn als schmeichelnd, den Tag oder den Moment verschönernd, unaufdringlich sexy und harmonisch. Jedoch hält er, zumindest an mir, nicht allzu lange - aber das kann man von einem so preisgünstigen Eau de Parfum, das es auch im Drogeriemarkt gibt, nicht verlangen, und man kann ja nachsprühen. Da er zwar auch sinnlich, aber dabei nicht so intensiv ist, dass er den Raum in Beschlag nimmt, würde ich ihn auch im Alltag, Büro oder zu einem Essen mit Freunden auftragen. Ich gebe ihm 7,5 von 10 Punkten und würde auch einen Nachkauf erwägen.

zurück nach oben

Rihanna Reb'l Fleur EDP

Der Duft Reb'l Fleur von Rihanna hat mir von den Celebrity-Parfums am besten gefallen und riecht auch an mir gut (meinem persönlichen Eindruck nach).
Kopfnote: Pfirsich, Pflaume, rote Beeren
Herznote: Hibiskus, Kokoswasser, Tuberose, Veilchen
Basisnote: Amber, Moschus, Patchouli, Vanille

Die Flasche von Reb'l Fleur hat ein besonderes Design, welches mich persönlich vom Stil her aber nicht so sehr anspricht (im Vergleich zu den Flakons von Valentino, Narciso Rodriguez oder Chloé) - ich habe zumindest derzeit einen anderen Geschmack. Aber ich habe auch andere sehr geschätzte Düfte, deren Flakon nicht unbedingt das reflektieren, was ich im Duft suche oder zu mir passend finde. Den Duft Reb'l Fleur von Rihanna mag ich sehr: Er ist warm und süß mit Schmeichlern und mit Tiefen - auf eine ansprechende und harmonische Art. Für mich persönlich ein Wohlfühlduft. Ich gebe Rihanna Reb'l Fleur EDP 8 von 10 Punkten (an manchen Tagen sogar mehr) und würde den Duft auch nachkaufen.

Marken-/Designerparfums

Chloé Chloé EDP
Valentino - Born In Roma Donna EDP
Narciso Rodriguez - for her EDP

Einordnung der Marken-/Designerparfums

Ich beginne mit dem von mir am niedrigsten bewerteten Duft und arbeite mich langsam nach oben.

zurück nach oben


Chloé Chloé EDP

Die 20-ml-Flasche mit der Schleife ist niedlich. Aber Chloé von Chloé wird wohl nicht mein Signature-Duft: Ich empfinde ihn als blumig und sauber, aber er erinnert mich zu sehr an Shampoo und Seife, ist nicht inspirierend, überraschend oder geheimnisvoll - andererseits: Manchmal braucht man genau das!
Kopfnote: Pfingstrose, Litchi, Freesie
Herznote: Rose, Maiglöckchen, Magnolie
Basis: Zeder, Amber

Mein erster Eindruck: Ich mag die kleine Flasche mit der Schleife, die zwar niedlich ist, aber durch die eckige Form und die senkrechten Rippen trotzdem modern wirkt. Aber der Duft erinnert mich zu sehr an Shampoo oder Seife, um es in meine Lieblingsdüfte zu schaffen. Das EDP riecht erst blumig frisch, dann bleibt ein sanfter Rosenduft. Chloé ist für mich persönlich okay für den Alltag, gibt ein Gefühl von Sauberkeit und Gepflegtheit, aber der Duft inspiriert mich nicht, noch fühle ich mich damit schöner. Nachtrag: Bei späteren Tests war ich in der Lage, die Basisnote besser wahrzunehmen, durch die der Duft mehr Tiefe und Dichte erhält.

Ich gab Chloé Chloé EDP zunächst nur 6 von 10 Punkten. Bei späteren Tests bewertete ich den Duft höher - je nach Anlass und Tagesform meinerseits sowie auch abhängig vom Wetter bis zu 7,5 von 10 Punkten.

Nachkaufen wollte ich den Duft ursprünglich trotz der niedlichen Flasche nicht, inzwischen empfinde ich ihn für den Alltag allerdings oft als sehr angenehm. Zudem soll Rosenduft gut fürs Gemüt sein, entspannend wirken, (übermäßigen) Appetit verringern und auch das Einschlafen fördern. Vielleicht doch ein Grund, den Duft nachzukaufen. Ich erwäge, auch Chloé absolu (ein Flanker/Variante mit Vanille) auszuprobieren.

Anzeige



zurück nach oben

Narciso Rodriguez - for her EDP

Narciso Rodriguez - for her EDP spricht meine Sinne an. Er ist an mir süß, aber mit einem leichten dunklen Twist - spannend.
Kopfnote: Rose, Pfirsich
Herz: Moschus und Amber
Basis: Patchouli, Sandelholz

Narciso Rodriguez - for her EDP spricht mich an: von der klaren Flaschenform bis zum warmen, zunächst süßen Duft (ich rieche vor allem eine sanfte Rose), der dann einen moderat dunklen Twist entwickelt, der den Duft komplexer und interessanter macht. Leider hält der Duft auf meiner Haut nicht besonders lange. Ich gebe Narciso Rodriguez - for her 8,5 von 10 Punkten. Ich würde ihn wahrscheinlich nachkaufen.



zurück nach oben

Valentino - Born In Roma Donna EDP

Mein neuer Lieblingsduft ist von Valentino und heißt Born in Roma Donna!

Kopfnote: Schwarze Johannisbeere, rosa Pfeffer, Bergamotte
Herznote: Jasmin, arabischer Jasmin, Jasmintee
Basisnote: Bourbon-Vanille, Kaschmir, Guajakholz

Schon die Flasche ist für mich ein optisches Highlight, mit ihren Spikes, dem schwarzen Verschluss und dem rosafarbenen Inhalt transportiert sie gepflegte Rockstar Vibes. Und der Duft: Er ist mein neuer Lieblingsduft, ich fühle mich so wohl darin - geborgen, gepflegt, sexy und inspiriert. Valentino - Born In Roma Donna EDP erhält von mir 10 von 10 Punkte. Würde ich den Duft nachkaufen? Ja, ja, ja!

Wie zufrieden bin ich mit meinen von YouTubern inspirierten Parfumkäufen?

Richtig gut gefallen mir vier Düfte von sieben:

Valentino - Born In Roma Donna EDP (10/10)
Narciso Rodriguez - for her EDP (8,5/10)
Rihanna Reb'l Fleur EDP (8/10)
Christina Aguilera By Night EDP (7,5/10)

Ganz okay, aber nicht in meiner Lieblingsduftliga:

Chloé Chloé EDP (6-7,5/10), obwohl ich mit dem Duft immer wärmer werde
Sarah Jessica Parker Lovely EDP (6/10)

Gar nicht mein Geschmack:

Miami Glow (2-4/10)

Lediglich ein einziger Duft ist völlig unerwartet so gar nicht mein Geschmack – dabei wollte ich ihn mögen, denn ich mag die Tropen (wenn nicht gerade ein Hurrikan im Anzug ist) und ich schätze Jennifer Lopez und finde sie in vielerlei Hinsicht bewundernswert. Ich kann auch nicht genau identifizieren, welche Komponenten auf mich so abtörnend wirken, im Verdacht habe ich die Kombination aus Passionsfrucht, Cyclamen und Heliotrop und einfach die Fülle, die meine Nase mit einer ungewohnten Wucht attackiert.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines Parfumtests: Ich habe zwei gute Celebrity- und zwei wunderbare Designerparfums gefunden. Zwei weitere Düfte sind für manche Gelegenheiten und notfalls als Raumdüfte verwendbar. Und da ich jeweils die kleinste Packungsgröße gekauft habe und die Parfums der Celebrities relativ günstig sind, hat sich der Kostenaufwand in Grenzen gehalten.

Allerdings bin ich nun auf den Geschmack gekommen und habe schon eine lange Liste, von Düften, die ich auch gerne noch ausprobieren möchte, beispielsweise:

Narciso Rodriguez Musc Noir Rose 2022 release
Chloe absolu
YSL Libre intense
Ariana Grande Cloud

Die Liste ändert sich aber ständig.

Andere habe ich irgendwann in jüngeren Jahren besessen und würde sie gerne noch einmal riechen, um festzustellen, ob ich sie noch mag, beispielsweise:
Elisabeth Taylor White Diamond
Nina Ricci L'Air du Temps
Tocade Rochas for women

Anzeige


Geschmäcker sind verschieden

Nur weil mir ein Duft nicht gefällt oder mir derzeit nicht an mir gefällt, ist er nicht schlecht. Ich habe mir die Bewertungen anderer angeschaut, deren Urteil dem meinen öft völlig entgegenstehen.

zurück nach oben

Fazit

Es war für mich eine zeitaufwändige, aber auch sehr spannende Reise durch die Online- und Social-Media-Duftwelt. Hinsichtlich des Einkaufens: Am besten ist wohl eine Kombination der alten und der neuen Methode. Man kann sich bei YouTube, Instagram, Tik Tok & Co. inspirieren und neugierig machen lassen, sollte das Parfum jedoch nach Möglichkeit ausprobieren, bevor man eine größere Flasche oder ein exklusives Designerparfum kauft. Wer nicht ins Geschäft gehen kann, hat bei manchen Parfümerien (auch im Internet) die Möglichkeit, sich Pröbchen schicken zu lassen. Wenn das nicht möglich ist, sollte man die kleinste Packungsgröße auswählen (20 oder 30 ml), statt gleich in 100 ml zu investieren.

* Links mit Sternchen (Asterisk) sind Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf den Zielseiten etwas kaufen, erhalte ich eine winzige Provision. Natürlich muss niemand etwas kaufen, man kann sich einfach umschauen und informieren.

zurück nach oben

Das könnte Sie auch interessieren

YouTube-Videos rund um Düfte

Ein paar Beispiele aus den USA und sonstigem englischsprachigen Raum:

The Scented


Life styled by Egemen


Curly Scents


The Tessa Stewart


Ksenja


The Perfume Guy


zurück nach oben

Anzeige



Kommentar veröffentlichen