Freitag, 13. Dezember 2019

Lebensmittel-Lieferservices im Test. Heute: bringmirbio.de

Seit ein paar Jahren lasse ich mir Lebensmittel nach Hause liefern. Die Vorteile sind – wenn alles gut läuft - Zeitersparnis, kein Schleppen, kein Gedränge, kein Stress, keine Verführungen. Mein neuester Lebensmittellieferant: bringmirbio.de. Erfahrungen und Meinung.

Brot, Käse, Tomaten und Salatzutaten wurden von bringmirbio.de geliefert. 
Mein Haupt-Lebensmittellieferant ist der REWE-Lieferservice. Ich nutze ihn, seit er bei uns eingeführt wurde. Er hat ein breites Sortiment, darunter auch viele Bioprodukte, ist zuverlässig und das ganze Handling finde ich sehr einfach und kundenfreundlich. Allerdings ist mir das Angebot an Biogemüse aus Deutschland oder aus Europa bei REWE auf Dauer nicht ausreichend, die Produkte kommen mir oft von zu weit her (Bohnen aus Ägypten, Avocado aus Südamerika oder Knoblauch aus Argentinien - und das auch noch im Sommer -, müssen nun wirklich nicht sein) und leider gibt es beim REWE-Lieferservice nur „Industriebrot“. Um Abwechslung zu haben, habe ich schon verschiedene andere Lebensmittellieferanten als Ergänzung oder Ersatz ausprobiert.

Als Ersatzlieferant für REWE, bei dem ich 1 bis 2 Großeinkäufe pro Monat tätige, käme bei mir nur ein Lebensmittellieferservice infrage, der ein ebenso breites Sortiment und ein ebenso gutes Abwicklungs- und Shopsystem hat und ebenfalls in Papiertüten (oder noch besser: in Leih-/Wechselbehältern) liefert, und das tut derzeit in unserer Stadt niemand.

Anzeige

Von den Ergänzungslebensmittellieferanten, die ich bisher ausprobiert habe, hatte ich mir vor allem frisches Brot, Obst und Gemüse in Bioqualität aus Deutschland erhofft.
Allerdings bin ich den meisten Lebensmittellieferdiensten, die ich für geeignet erachtet hatte, nicht lange treu geblieben:
  • Durch Etepetete, einem "Lebensmittelretter",  ist mir klar geworden, dass ich kein Abokisten-Typ bin, denn ich mag nicht alles und erst recht nicht den Zwang, es trotzdem verwerten zu müssen, aber für Familien mit unterschiedlichen Geschmäckern kann es genau das Richtige sein,
  • Getnow kann inzwischen nicht mehr Frisches in meine Stadt liefern, weil DHL anscheinend keine frischen Lebensmittel mehr ausliefert und Getnow, der Lieferservice, der mit Metro zusammenarbeitet, im Gegensatz zu REWE keinen eigenen Lieferservice hat. Inzwischen kann man ein paar ausgewählte Artikel per Paket (DHL) liefern lassen, aber die Auswahl ist sehr klein 
  • Gourmondo hatte sein Bio-Sortiment seit meinen Testkäufen zunächst stark verkleinert und war für mich nun wenig interessant geworden (Nachtrag: Gourmondo hat am 15.3.2020 zugemacht), 
  • Allyouneedfresh hatte bald nach meinen Testkäufen kein frisches Gemüse und Obst mehr im Sortiment, wurde für mich dadurch uninteressant und ist inzwischen ebenfalls geschlossen worden
  • und bei Amazon kaufe ich manches sehr ungern ein, so auch Lebensmittel (Angst vor Fakeprodukten, Lieferungen werden oft auf viele Kartons verteilt, die dann von kleckerweise eintrudeln etc.), siehe auch Ist Amazon noch sexy?.
Als ich bringmirbio.de entdeckte, erwachte in mir neue Hoffnung, endlich einen guten zusätzlichen Lieferanten für Bio-Lebensmittel, vor allem Gemüse und gutes Brot, zu finden.

Anzeige

Meine Erfahrungen mit bringmirbio.de

Inzwischen habe ich zwei Lieferungen von bringmirbio.de erhalten und die dritte ist auf dem Weg. Bisher bin ich sehr zufrieden!

Bringmirbio.de bietet 20 verschiedene Abokisten (Gemischte, Gemüse-, Obst-Kisten sowie Käse- und Koch-Pakete) und es gibt den normalen Einkauf im Online-Shop mit ansehnlichem Sortiment. Ich habe bisher nur den normalen Einkauf im Online-Shop genutzt, nachdem ich, wie oben erwähnt, bei Etepete gemerkt habe, dass ich nicht abonnementtauglich bin.

Im Online-Shop von bringmirbio.de gibt es neben Bio-Lebensmitteln auch Tee, Kaffee, alkoholische Getränke, Naturkost, Körperpflege- und Putzmittel.

Mir persönlich gefällt vor allem das Angebot an frischem Brot vom Biobäcker (sehr lecker nach dem Scheibenbrot vom REWE), die gute Auswahl an Biogemüse sowie an Salatarten, Pilzen, Käse und Wurst in Bioqualität. Endlich liefert jemand auch Porree, Gemüsezwiebeln, Knoblauch, viele verschiedene Blattsalatarten in Bioqualität aus Deutschland oder (beispielsweise im Falle von Avocado) aus Europa. Die Bioprodukte sind entweder mit dem europäischen Biosiegel für kontrolliert biologischen Anbau oder mit einem der Bio-Anbauverände (Bioland, Demeter usw.) ausgezeichnet.

Bringmirbio.de liefert ab einer Mindestbestellmenge von 25 Euro. Man kann sich von den angebotenen Zeitfenstern eines auswählen. Die Versandkosten betragen 6,95 Euro oder 4,95 Euro, je nachdem, ob man noch vor 12 Uhr des gewählten Tages beliefert werden möchte oder ob eine Lieferung vor 18 Uhr ausreicht. Ab 60 Euro wird versandkostenfrei geliefert.

Geliefert wird mittels DPD in festen Kartons. Die Produktverpackung und die Puffer zwischen den Produkten sind, wenn möglich, aus recycelbarem Verpackungsmaterial. Plastik gab es kaum und nur da, wo es (derzeit noch) sinnvoll oder nicht anders möglich ist.

Anzeigen



Bezahlen kann man per Paypal, Lastschrift oder Kreditkarte. Einzelhändler (Wiederverkäufer), andere Geschäftskunden (Restaurants) und auch Privatkunden, die schon öfter bei bringmirbio.de eingekauft haben, können Kauf auf Rechnung beantragen (Achtung: Eventuell fällt eine Bearbeitungsgebühr pro Auftrag an).

Meine Meinung zu bringmirbio.de

Die Benutzung des Shops von bringmirbio.de ist meiner Meinung nach einfach, auch wenn dieser nicht ganz so perfekt und das Handling nicht ganz so ausgefeilt ist wie bei einem riesigen Konzern wie REWE, wo man seinen Einkauf bis circa einen Tag vor dem Liefertermin noch bearbeiten und auch den Liefertermin, so oft man will, verschieben kann.

Bisher wurde mir von bringmirbio.de aber alles zuverlässig und in perfektem Zustand geliefert und auch alles korrekt abgerechnet. Und als ich nach meinem zweiten Einkauf per E-Mail anfragte, ob man mir meinen Willkommensrabatt noch anrechnen könnte, dessen Code ich beim Kaufvorgang versehentlich nicht eingegeben hatte, war auch das möglich, was ich schon sehr erfreulich und entgegenkommend fand (und sie konnten nicht wissen, dass ich über meine Erfahrungen bloggen würde).

Meine Fazit zu bringmirbio.de

Meine bisherigen Erfahrungen mit bringmirbio.de sind nur positiv, sodass ich den Online-Shop mit DPD-Versand gerne weiterempfehle.

Hinweis: Not sponsored. #noad. Ich habe für diesen Beitrag weder Geld noch eine andere Kompensation erhalten.

Anzeige



Freitag, 22. November 2019

Wie man den Abflussstöpsel aus dem Waschbeckenabfluss herausbekommt (Haushalts-/Reparaturtipp)

Ich habe mir einen neuen "Stopfen für den Excenter-Abfluss" gekauft - so heißt das Chromteil nämlich, das in meinem Waschbecken im Bad den Abfluss verschließt. Leider habe ich ihn gleich so im Abfluss versenkt, dass er sich nicht mehr bewegen ließ. Doch ich fand eine simple Lösung.

Der alte Waschbeckenverschluss sah nach Jahren der Misshandlung so oll aus, dass ich ihn auswechseln wollte. Andere Namen für den Waschbeckenverschluss sind Waschbeckenstopfen, Waschbecken-Ablaufverschluss, Ablaufstöpsel, Ekcenter-Stopfen und ähnliche Begriffe mehr. Mit einem Hebel am Waschbecken, welcher mit einem Gestänge unter dem Waschbecken verbunden ist, wird etwas im Ablauf bewegt, das den Stöpsel normalerweise wieder hochhebt, so dass das Wasser ablaufen kann. Normalerweise.

Anzeige


Denn ich hatte meinen alten Abflussstöpsel herausgenommen und den neuen in das Abflussloch hineingesteckt, ohne darauf zu achten, ob ich seine Schraube am unteren Ende genügend herausgedreht hatte. Nur dann reicht sie nämlich bis zu der Vorrichtung im Abfluss, die über den Hebel und das Gestänge dazu gebracht wird, von unten gegen sie und damit den Stöpsel zu drücken und ihn hochzuheben. Meine Stöpselschraube reichte nicht.

Da saß der Waschbecken-Abflusstöpsel also und blinkte mich blöd an. Auf den Hebel reagierte er nicht, nicht einen Millimeter.

Ich versuchte, ihn mit den Fingernägeln herauszubekommen. Klappte nicht. Dünnes Küchenmesser. Klappte nicht.

Warum habe ich nicht so einen mit einem draufsitzenden Badeentchen gekauft, ärgerte ich mich.

Ich guckte im Internet in den Frage-Antwort-Portalen: Ich solle unter dem Waschbecken was an dem Hebegestänge machen, wurde da geraten. Ich schob also den Badezimmerschrank zur Seite und kletterte unter das Waschbecken. Und nun? Der Winkel von dem Gestänge ließ sich nach meinem Laieneindruck nicht so weit verstellen, dass es zu einem Kontakt mit meinem Abflussstopfen geführt hätte, und sonst wusste ich nicht, was ich da tun sollte.

Diese Aktion hat also nichts gebracht außer einem Gute-Hausfrau-Gefühl, weil ich nebenbei den Boden unter dem Waschbecken geputzt und den Badezimmerschrank abgewischt hatte. Beides war schon länger fällig gewesen.

Anzeige


Ich versuchte es noch einmal von oben - mit meinen Fingernägeln, mit dem Messer und mit Kosmetikproben in scharfkantigen, flachen Aluverpackungen. Doch nichts ließ sich unter den Stopfen schieben, um ihn zu lösen.

Ich könnte es mit dem Pümpel versuchen!

Doch bevor ich in die Garage ging, um die Gummisaugglocke zu holen, mit der man normalerweise Verstopfungen in Abflüssen löst, fiel mein Blick auf die Pflasterdose im Badezimmer-Regal. Ah! Das könnte dieeeee Lösung sein.

Haushaltstipp für das Herausziehen vom Waschbeckenstöpsel aus dem Wasserablauf

Ich tupfte die Oberseite des Waschbeckenstöpsels mit Toilettenpapier trocken, und klebte ein Stück Pflaster darauf. Und oh Wunder: Der Stöpsel ließ sich sofort aus dem Abfluss herausheben.

Anzeige



Mittwoch, 20. November 2019

Horoskope – Abzocke, Unterhaltung, Glaube oder eine universelle Wahrheit? Mein ziemlich persönlicher Blickwinkel und Einladung zur Blogparade

Können Sternzeichen, die vor Tausenden von Jahren auf Basis der damals beobachtbaren Sternenkonstellationen festgelegt wurden, etwas über Wesenszüge eines Menschen aussagen? Oder kann der Planetenstand darüber Auskunft geben, wie mein seelischer Zustand, mein Liebesleben und mein beruflicher Erfolg nächste Woche sein werden? Ich persönlich glaube nicht an Astrologie, aber trotzdem finde ich Horoskope unterhaltsam und manchmal sogar hilfreich, denn sie können richtig genutzt zu wertvollen Erkenntnissen über sich selbst führen. (Meinung, Kommentar)

Tierkreiszeichen-Mosaik in einer Synagoge aus dem 6. Jahrhundert in Israel. | Bild: Wikimedia Commons | Gemeinfrei

Ich bin eher der wissenschaftliche Typ. Ich glaube nicht an Horoskope. Für mich persönlich ist die Astrologie eine andere Art der Signaturenlehre - diese behauptet, dass Pflanzen beispielsweise durch Ähnlichkeiten zeigen, wofür sie gut sind: Bohnenkerne seien wegen der ähnlichen Form hilfreich bei Nierenleiden, Walnüsse bei Problemen mit dem Gehirn und Brennesseln wegen ihrer behaarten Blätter gegen Haarausfall.

Astrologie und die Signaturenlehre sind meiner Meinung nach Meilensteine der Wissenschaftsgeschichte. Sie zeigen, dass Menschen seit Jahrtausenden beobachten und versuchen, Zusammenhänge zu finden – nicht zuletzt, um das Leben etwas planbarer und sicherer zu machen. So haben wir uns weiterentwickelt.

Anzeige


Doch heute gibt bessere Methoden als Signaturenlehre oder Astrologie und zutreffendere Erkenntnisse als damals: So wie die Inhaltsstoffe von Pflanzen, die bei empirischen Untersuchungen eine Heilwirkung zeigen, heute bis ins Kleinste analysiert werden und darauf basierend nach anderen Heilpflanzen mit ähnlichen Wirkstoffen gesucht oder darauf basierend Medikamente entwickelt werden können, so beschäftigen sich andere Wissenschaftler, Mediziner, Psychologen, Soziologen heute mit allen (uns heute bekannten) Faktoren, die Charakter, Verhalten, Gesundheit, Lebensqualität und in gewissem Maße die Zukunft eines Menschen prägen – von den Erbanlagen über das soziale Umfeld bis zu Umwelteinflüssen.

Aber auch wir und unsere heutigen Erkenntnisse werden in hundert Jahren wahrscheinlich nur noch ein Stück Wissenschaftsgeschichte sein.

Mein selbst programmiertes, nicht ganz ernst gemeintes Horoskop:
(Zum Horoskop auf das Bild klicken/tippen)

Zum Horoskop hier klicken/tippen


Also sind Horoskope nur Abzocke?

Aus Horoskopen lässt sich viel herauslesen. Weil sie so wage formuliert sind, scheinen sie oft zu stimmen. Leute, die anderen Horoskope verkaufen, glauben entweder selbst daran oder sie wollen aus der Gutgläubigkeit anderer Geld machen.

Als Gartenbau-Ingenieurin und Informatik-Nerd halte ich mich lieber an wissenschaftliche Fakten, statt die Astrologie und andere „Wahrsagerei“ zu romantisieren. Ja, es gibt wahrscheinlich mehr Beziehungen zwischen anderen Himmelskörpern und den Menschen auf der Erde, als Menschen bisher wissen und erfassen können, aber das heißt nicht, dass die Tierkreiszeichen tatsächlich etwas über einen Menschen aussagen oder der Stand der Sterne bestimmt, welches Schicksal wir morgen erfahren (außer bei einem Himmelskörper handelt sich um einen Asteroiden, der gerade auf die Erde zurast).

Anzeige
 

Muss man an Horoskope glauben wie an eine Religion?

Meine persönliche Antwort: Ich kann zwar an Gott glauben, weil ich mich dafür entschieden habe beziehungsweise es zulasse, aber nicht an Astrologie. Astrologie ist meiner Meinung nach Geschichte!

[Apropos, Glaube: Ich glaube an Gott, aber nicht an die Bibel: Sie ist für mich ein von Männern geschriebenes Buch voller überlieferter Erzählungen, deren Teile über Jahrtausende entsprechend der jeweiligen Zeit verändert wurden – trotzdem stehen da interessante Dinge drin.

Und Gott ist für mich persönlich weder Mann noch Frau, nicht mal ein Lebewesen, sondern einfach alles. Wobei ich die Vorstellung von einer Wiedervereinigung mit geliebten Menschen und Tieren nach dem Tode tröstlich finde – ich glaube allerdings nicht, dass dieses Wiederfinden in Engelsgestalt mit Flügeln stattfindet, sondern dass man wieder zum Teil des großen Ganzen wird, weil die Bausteine und Energie im ständig neu Entstehenden ewig leben. Und in dem Zustand gibt es nichts Trennendes mehr, weil es kein eigenes trennendes individuelles Bewusstsein mehr gibt. Und Jesus? Für mich ist jedes Lebewesen, das leiden muss, ein Jesus, welches das letztendlich für uns alle tut. Wir müssen dem einen Sinn geben, indem wir daraus lernen, demütig und dankbar zu sein, das Leben zu schätzen, aus eigenen und Fehlern anderer zu lernen und mehr Acht auf sich selbst und andere zu geben. ]

Astrologie und andere Wahrsagerei kann gefährlich sein

Als Jugendliche und jüngere Erwachsene war ich fasziniert davon, Horoskope zu lesen und Handlinien oder Tarotkarten zu deuten – meistens fand ich sie oder Anleitungen in Frauenzeitschriften. Es war für mich in diesem Alter mehr als nur unterhaltsam: Ich hoffte bei jedem Horoskop, dass es mir meine idealen Charaktereigenschaften zuschreiben würde, was mich selbstsicherer machen und mir Ausstrahlung verleihen würde. Ich wollte geliebt werden und suchte Anerkennung über die Bestätigung meiner Tagträume und Wünsche. Aber so wichtig es bei bestimmten Vorhaben ist, am Ball zu bleiben und nicht gleich aufzugeben, wenn es schwierig wird, so ungesund kann es sein, wenn man sich in romantische Träumereien so verstricken lässt, dass man die Realität nicht mehr sieht und reagiert, sondern in unguten Situationen und Mustern verharrt.

Ich habe aber auch eine Erinnerung an eine Wahrsagung, die mir bis heute eine Gänsehaut verursacht: Eine Frau aus der weiter entfernten Verwandtschaft las mir als Jugendliche bei einer Familienfeier die Karten und sagte mir eine beängstigende gesundheitliche Konstellation voraus. Tatsächlich wurde diese Vorhersage real zwar nie diagnostiziert, aber im übertragenen Sinne könnte man - mit viel gutem Willen – einen Aspekt meines Lebens dahingehend interpretieren und ich frage mich, ob das eine sich selbst erfüllende Prophezeiung war. Jedenfalls können meiner Erfahrung nach Wahrsagerei und Horoskope (nicht nur) auf Kinder und Jugendliche eine negative Wirkung haben, wenn man diese damit allein lässt.

Anzeige


Die Wahrheit hinter den Horoskopen

Fast immer gibt es für die Aussagen in Horoskopen, bei KartenleserInnen und anderen Wahrsagern zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten und je besser das "Medium" vorher über den Klienten oder die Klientin recherchiert hat und aus der Körpersprache und anderer Signale eines Menschen lesen kann, desto treffender werden die Aussagen sein. Doch das hat nichts mit der Astrologie selbst zu tun.

Wenn in einem Zeitschriften-Horoskop beispielsweise steht: „Am Mittwoch kann es turbulent werden. Behalten Sie einen kühlen Kopf.“ Dann kann sich das auf ein entscheidendes Gespräch mit dem Chef beziehen oder auf einen angebrannten Kuchen. Alles ist möglich.

Es kommt darauf an, welche Assoziationen man hat, und was man aus diesen macht.

Man hat meiner Meinung nach den größten Nutzen von Horoskopen und anderen Wahrsagungen, wenn man bewusst reflektiert, was man selbst aus den Zuschreibungen und Vorhersagen heraushört. „Am Mittwoch kann es turbulent werden. Behalten Sie einen kühlen Kopf.“ Bei so einer Ansage werden bei mir persönlich eher Ängste geweckt, in Anforderungen zu ertrinken, und nicht etwa, wie möglicherweise bei jemand anderem, Vorfreude auf Tohuwabohu und reges Leben. Das alleine sagt schon etwas aus. Und ebenfalls, ob man als erstes an eine Situation im Job oder im Privatleben denke. Und an was genau? Daran, dass man morgens vor der Arbeit mehrere Kuchen für die Kollegen backen muss, weil man an dem Tag Geburtstag hat? An die Bahnfahrt zur Arbeit mit einer Freundin, mit der man kürzlich eine kleine Meinungsverschiedenheit hatte? Das wichtige Meeting in der Arbeit, bei dem man einen einführenden Vortrag halten soll? An das Date am Abend mit einer Person, die man schon lange näher kennen lernen wollte?

Anzeige


Horoskope können also meiner Meinung nach hilfreich sein, wenn man sie nicht als Vorhersage nimmt, sondern als Möglichkeit, zu reflektieren, sich selbst besser kennenzulernen und daraus folgernd entsprechend zu gestalten.

Assoziationen sind hilfreich, etwas über sich zu erfahren, aber auch sie sind nicht der Blick in die Zukunft 

Ja, Intuitionen können manchmal eine Lösung aufzeigen, die das Unterbewusstsein bereits gefunden hat, die aber noch nicht beim Bewusstsein angekommen ist. Es ist aber meiner Erfahrung nach ein Trugschluss, daraus zu folgern, dass auch Träume oder Assoziationen ein Blick auf die noch unbekannte Zukunft sind. Sie sagen zunächst einmal nur etwas über Ängste, innere Kämpfe, Wünsche und Ähnliches aus. Und man hat viele Möglichkeiten, auf die Assoziationen zu reagieren: Beispielsweise kann man den Kuchen am Vorabend backen oder beim Bäcker kaufen, die Freundin bitten, das ausstehende Gespräch um einen Tag zu verschieben, sich auf das Meeting bestmöglich vorbereiten und so weiter.

Anzeige


Mein Horoskop- und Wahrsager-Fazit

Horoskope und Wahrsagerei können Spaß machen, können aber meiner Meinung nach nicht den Charakter eines Menschen beschreiben oder die Zukunft vorhersagen. Man kann sie jedoch bewusst als Mittel benutzen, sich selbst besser kennenzulernen, entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen und zu reagieren. Mit Kindern und Jugendlichen sollte man über das Thema sprechen, damit sie nicht ausgenutzt oder verletzt werden können.

Zu diesem Artikel hat mich ein Beitrag über Horoskope bei Autorenexpress inspiriert.

Blogparade bis 31.3.2020 (wird eventuell verlängert)
Blogartikel oder YouTube-Vlogbeiträge, die sich auf meinen Artikel über Horoskope und Wahrsagerei beziehen (mit Verlinkung hierher), liste ich gerne hier mit einem Link auf:

  • _
  • _

Auch interessant
Anzeige



Mittwoch, 13. November 2019

Shane Dawson x Jeffree Star Cosmetics Conspiracy Collection – mehr als nur Make-up (mit ausgesuchten Tutorials)


Das Herz der Conspiracy-Kollektion aus der Zusammenarbeit von Jeffree Star Cosmetics und Shane Dawson ist die Conspiracy-Palette mit matten und schimmernden Lidschattenfarben.

Die Conspiracy Collection war der bisher größte Launch in der Geschichte von Jeffree Star Cosmetics (JSC). Kein Wunder, war sie doch ein gemeinsames Projekt (Co-Creation) des Unternehmens mit Shane Dawson, einem der am längsten aktiven und beliebtesten YouTuber. Inzwischen sind die ersten Paletten und andere Produkte bei den Kunden angekommen und die ersten Looks bei Instagram und YouTube zu sehen. Hintergründe zum Launch und eine Auswahl schöner und phantasievoller erster Looks. (Meinung) (Werbung wegen Markennennung)

Schon Jeffree Star hat über 16 Millionen Abonnenten bei YouTube, von denen ihm viele seit seinen MySpace-Tagen und seiner Zeit als Singer-Songwriter folgen. Viele alte und neue Fans informieren sich täglich über alle Social-Media-Kanäle, was er gerade tut oder zu sagen hat, und viele sind Stammkunden bei seinem jungen, aber sehr erfolgreichen Make-up-Unternehmen. Shane Dawson bringt über 23 Millionen Fans und viele Ideen in die "Arbeitsehe", die auf einer echten Freundschaft basiert, mit. Doch dass der Launch so außerordentlich gut lief, lag nicht nur am Gespann zweier YouTube-Gurus, sondern auch am guten Ruf der Make-up-Produkte, den sich Jeffree Star Cosmetics in den letzten Jahren erworben hat, sowie an der Art, wie die Fans von der Idee bis zur fertigen Kollektion mitgenommen wurden. Es war im Grunde ein innovatives Online-Marketing-Konzept: Shane Dawson und sein Videographer/Editor Andrew Siwicki filmten seit Jahresbeginn, wie in Gemeinschaftsarbeit aus verrückten Ideen coole Produkte (Make-up, Accessoires und Fanartikel) wurden. Aus dem Filmmaterial, das auch viel aus dem Privatleben enthielt, wurde eine bisher sechsteilige YouTube- Doku-Serie geschnitten, deren Folgen in den Wochen vor dem Launch gezeigt wurden. Die Fans konnten es am Ende gar nicht erwarten, die Produkte der ShaneXJeffree-Kollaboration endlich in den Händen zu halten.

Conspiracy Collection – keine Ansammlung von Produkten, sondern ein Erlebnis der besonderen Art!



RLQ Rosie zeigt zwei Looks mit der Conspiracy Palette und einen mit der Mini-Controversy Palette



Beauty District überzeugt mit einem intensiven Smokey-Eye-Look



Tara Lynn zeigt drei alltagstaugliche Looks



Kendall Alfred führt einen Feiertags-/Party-Look für den Herbst und Winter, einen super simplen Sommer-Look und einen für den (Berufs-)Alltag vor.



ArielVersace __ bezaubert mit einem Drag-Style-Look



Caito Potatoe’s Groovy World Look aus Neuseeland







Der Andrang vor den Morphe-Filialen am Tag des Erscheinens war riesig. Manche Fans waren schon nachts angereist und hatten Stunden in der Mall auf die Ladenöffnung gewartet (We camped Out for the Sold Out Shane Dawson Jeffree Star Collab, YouTube).

Aber noch größer war die Nachfrage in den Online-Shops weltweit. Die eCommerce-Plattformen von Jeffree Star Cosmetics und vielen der Online-Einzelhandelspartner waren dem riesigen Ansturm nicht gewachsen und es dauerte mehrere Stunden, bis sie mit der Kaufabwicklung nachkamen. Am Ende war alles ausverkauft.

Über 1 Millionen Paletten („Controversy Palette“ und „Mini-Conspiracy“ zusammen) wurden am Erscheinungstag verkauft und trotzdem hat die Menge nicht für alle Kaufwilligen gereicht. Unzählige Fans warten nun darauf, dass das Sortiment wieder aufgefüllt wird - übrigens sind nicht alle Make-up-Anwender, sondern manche kaufen die Paletten als Sammlerobjekt oder um Shane Dawson und/oder Jeffree Star zu unterstützen, weil sie sich von ihnen seit vielen Jahren durch deren Social-Media-Aktivitäten unterhalten und im Alltag unterstützt fühlen. Aber die Fans warten nicht nur auf die Aufstockung der Produkte, sondern auch darauf, dass die begleitende YouTube-Doku-Serie weitergeführt wird!

Anzeige


Die Conspiracy-Lidschattenpalette


Die Conspiracy-Lidschattenpalette ist das Herzstück der ShaneXJeffree-Make-up-Kollektion. Sie fällt schon durch die mysteriös psychedelische Verpackung und die ungewöhnliche Form der stabilen Palettenbox aus dem Rahmen. Sie sind, genauso wie die Farben in der Palette, das Ergebnis der kreativen Zusammenarbeit von Shane Dawson, Jeffree Star, Andrew Siwicki (Shane Dawson’s Videographer/Editor) sowie den Teams von JSC und Killer Merch.

Jede Farbe, ihr Name und das in die Farbe gepresste Symbol haben eine Bedeutung, die den Fans durch die YouTube-Doku-Serie bekannt ist und die etwas aus Shane Dawson’s Welt repräsentiert. (Eine Liste aller Folgen der YouTube-Doku-Serie findet man am Ende von Influencer Relations gelungen: Der ShaneXJeffree Coup von Jeffree Star Cosmetics & Shane Dawson.)

Die Conspiracy-Palette enthält 18 Farbpfännchen mit matten und schimmernden Farben. Die oberste waagerechte Reihe enthält sehr alltagstaugliche Farben, die zweite zusätzlich auffällige Farben für die Mutigeren und Kreativen, die dritte zusätzlich Farben für den Abend- und Feiertagslook. Genauso lassen sich aber auch jeweils die drei Farben, die senkrecht übereinanderstehen, kombinieren. Die Palette bietet unendlich viele Möglichkeiten interessanter Farbkombinationen und Looks. Die Farbe Tanacon eignet sich zudem zum Konturieren, die Farbe Ranch als Highlighter und die Farbe Pig-Ment auch als „Blush“ („Rouge“, Wangenrot).

Anzeige


Wie alle Produkte von JSC ist auch die Lidschattenpalette „Conspiracy Palette“ vegan und ohne Tierversuche hergestellt. Entsprechend der US-amerikanischen gesetzlichen Vorgaben ist sie eine „Eye Shadow and Pressed Pigments Palette“ (erklärt habe ich diese Benamsung bei der Vorstellung der Jeffree Star Cosmetics Jawbreaker-Palette - Lidschaften-Looks von alltagstauglich bis außergewöhnlich).

Make-up von Jeffree Star war von Anfang an mehr als Make-up, um im Alltag etwas präsentabler zu sein, und das trifft ganz besonders auf die Conspiracy Collection aus der ShaneXJeffree-Zusammenarbeit zu. Es ist ein (Gemeinschafts-)Erlebnis, Spaß, Anregung zur Kreativität und manchmal sogar Therapie.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige



Sonntag, 10. November 2019

Jeffree Star, Shane Dawson and Dramageddon 2.0 - a review after the launch of the Conspiracy Collection, with followups Cancelgeddon, Karmageddon ...

Dramageddon 2.0, a major drama in the Social Media beauty community involving the Beauty Gurus James Charles, Tati Westbrook, Jeffree Star, and others, in May 2019 became a topic people talk about again after the launch of the Conspiracy Collection (ShaneXJeffree). Here are the reasons why and my two cents why Jeffree at the time did not show receipts. With some followups. (opinion)

Followups: Cancelgeddon 2020 / Karmageddon 2020

After the official launch of the Conspiracy Collection (here the Conspiracy Eyeshadow Palette) from the ShaneXJeffree collaboration many fans are waiting for more episodes of the YouTube series "The Beautiful World of Jeffree Star" on Shane Dawson's channel which was filmed in parallel to the making of the collection. Everybody wants to know what happened behind the scenes on launch day when the congestion crashed the ecommerce platforms and they want to be fed with some more details on Dramageddon 2.O.
Dramageddon 2.0 was a big thing in May 2019 on Social Media (mainly YouTube, Twitter, Instagram) and construed from the trailer of the Beautiful world of Jeffree Star Dramageddon 2.0 was supposed to be part of the YouTube docu series Shane Dawson and Andrew Siwicki were filming since the beginning of 2019 while Shane Dawson, Jeffree Star and the teams of Jeffree Star Cosmetics and Killer Merch created the Conspiracy Collection (makeup collection with two eyeshadow palettes, liquid lipsticks, lip gloss, lip balm, fashion and other merch).



But then the series changed its course and became more intense about the process of creating a beauty product, the creativity, the business side of things, and the contracts between influencers and big companies in the beauty industry (The Secrets of the Beauty World: Shane Dawson und Jeffree Star lüften Geheimnisse der Beauty-Welt) than about the drama situations in 2018 (often referred to as "Dramageddon OG") and 2019 ("Dramageddon 2.0").

When the final ShaneXJeffree collection was revealed in episode 6 at the end of October 2019, the YouTube series had a kind of happy ending at this point. Everybody was happy, all dramas seemed to be forgotten and everybody was excited to purchase the products of the collection soon.


But: where are the episodes of the Launch Day and Dramageddon 2.0?

Though everything had been so well planned to make the launch day a great experience for everyone it did not go as planned: the demand was enourmously high and the (external, well-known and specialized) ecommerce plattform used by jeffreestarcosmetics.com and those of other online-retailers holding these products were not able to handle these many purchases in a timely manner for a couple of hours. But at the end of the day nearly everything was sold out.

After that day, people were waiting to see the behind the scenes of this day in the next episode of the Shane Dawson docu series on YouTube.

And there was another issue: in the trailer of the series, Dramageddon 2.0 was mentioned and people reacting to it were shown but not so in the series - yet. And some people were eager to hear what Shane and Jeffree really thought about it.

A few days passed and nothing happened.

Shane Dawson speaks out

Then Shane Dawson went on Instagram Live to talk with his fans about this pressure on his shoulders. He felt that the beauty community was now in a better place than months ago when the fans of the different parties of Dramageddon 2.0 were hating and fighting each other on Social Media. He was debating solutions to this challenge. Rich Lux, a YouTube drama channel from Houston, Texas, published the whole Shane Dawson monolog/dialog on his YouTube channel.

We don't know yet what solution Shane Dawson will come up with. Maybe he will address these topics in extra videos on his YouTube Channel outside of the series and/or split those topics between him and Jeffree Star and their YouTube channels if they want to speak their minds separately. We have to wait and see.

By the way: there will be a new Jeffree Star video today (10 November 2019, 10 am pst, 7 pm in Germany): Jeffree Star playing with the Conspiracy Collection and he will be giving some revelations on his behalf not shown in the series. Obviously he will be talking about why he, his boyfriend and their dogs are moving, why he went to see a doctor yesterday, and maybe he will speak out on above mentioned topics.

Ad / Anzeige


Back to Dramageddon 2.0?

When Dramageddon 2.0 happended - started by Tati Westbrook saying publicly "Good Bye, Sister" to James Charles mainly because she felt used and betrayed but also because she was seeing James Charles developing into a person manipulating others with his money and influencer status in an awful way (see Social Climbing in den sozialen Netzen ist keine Einbahnstraße - Drama um James Charles, Tati Westbrook und später Jeffree Star, Dramageddon 2.0  - , it is in German, please use a translator app).

Jeffree Star did not handle the situation the best way possible - as he said in his video "Never Doing This Again" himself (see down below).

Actually, I cannot really blame him for most of it. I think Jeffree and Shane threw themselves in at first to stand by Tati's side as friends since her fanbase is much smaller compared to James Charles', which was in good intention.

Later Jeffree went in hard because he felt he had to protect members of his family and other young people (I do not name these people since I think they do not want that kind of public attention especially not on this subject) and his emotions made him say some things, you do not say publicly if you do not want to end up in court - you or the other party to be sentenced. And what he said to James Charles' brother was mean.

Some of what he said he deleted right away - but the Internet is faster. He apologized to James Charles' brother from the bottom of his heart - I am convinced he regretted what he said deeply. To James Charles he apologized for not having been a better friend by not having it handled in private from the start. Yes, I agree!

.

Some people speculated he did not show receipts on Social Media for his accusations against James Charles as he had announced because he had none, others speculated that James Charles had threatended everyone with a lawyer.

In my opinion, it was a good decision by Jeffree Star not to show receipts and that he kept quiet until today, and probably will for a long time (I can't wait for his autobiography part 1). Why?
  1. For the reasons he mentions in his video "Never Doing This Again" on YouTube himself.
  2. He was not the victim. If the alleged victims wanted to come out they could have themselves, they are adults. Nobody must push other people to talk about something they do not want to talk about in any kind of media - in the age of the Internet it would be there for the rest of their lifes.
  3. I think he did not want to ruin James Charles life, who may have made mistakes and wrong decisions (allegedly) - but should he be destroyed at this young age? He had already gotten a hefty warning and knows he is watched now in terms of specific behavior. 
  4. For business/network reasons. I could imagine that Morphe Brushes, Tati Westbrook, may be even YouTube asked him to stop that public fight. Many people (employees, business partners etc.) depend(ed) on Jeffree Star especially in the middle of the making of that Conspiracy Collection - ShaneXJeffree collab, it would have been to risky and could have ruined the whole (online marketing) project with a lot of time, love and money invested.
In my opinion, it was good that Jeffree Star apologized and left it at that.
 
Followup 6-26-2020 and 07-06-2020: Cancelgeddon 2020 and Karmageddon 2020
As an influencer, destiny can turn against you very quickly. In Social Media are people who feed on the blood of influencers they "bring down" by spreading hate. Sometimes they bring up things from more than 10 years ago, sometimes with a twisted narrative, often hearsay, sometimes lies, sometimes though the truth - everyone on the Internet should be careful what and whom to believe and not just go with the masses spreading hate and ruining people's lives and mental health just for the adrenalin rush and feeling powerful for a moment.

Jeffree Star and Shane Dawson have been on the haters' attack list forever because both had done stupid and awful things in their past - at a time they had not yet known each other afaik -, but they have apologized (e.g., Jeffree 3 years ago, Shane 5 years ago) and worked on becoming better people.

Concerning Jeffree, I more than once wondered whether there are brands or organizations behind the attacks who use those little haters like puppets on a string year after year (with new ones who were not there when Jeffree (and Shane) had been accused the last time and already had apologized) to harm Jeffree's business or him as a person with bringing his past up because he is so extra (imho adorable) and a competitor to some bigger brands now, others of these haters are plainly and self-righteous homophobic. There are many possibilities, I would not even be surprised if some investor is trying to force Jeffree into selling (parts of) his company for a lower price than its estimated value before drama.

At the moment it is mainly Shane Dawson who is under fire since old videos were brought into daylight (which were on Youtube for all these years) originating from Shane in his earlier years on YouTube. I did not watch them at that time and I do not want to now, but allegedly they are inappropriate in a way that some people say cannot be forgiven ever and those people are not the usual teenagers feeling important by spreading hate. I do not know whether the presentation of the allegation is fair or if the judgement by some of those people is right. I mean they say they are Christians, but they will not ever forgive? Although from what I heard, those sketches about children were made to point out how some parents present their children in an non-appropriate way on the Internet? I do not want to address the Shane-Cancelgeddon in my blog any further (not sure yet, if it is Dramageddon 2.2, Dramageddon 3.0 or Cancelgeddon 2020 - everybody is getting canceled in 2020 for something, from CardiB to Jenna Marbles for their past), since this is not a drama channel and Shane Dawson never sincerely was part of the beauty community. But one comment I need to get off my chest: if Shane, like he says, never cared about the money why did he not take those old videos down years ago after he learned that they hurt and trigger people, I mean he had apologized for them, so he was aware of them being problematic or could be misunderstood. I personally do not want to judge Shane (or anybody) without knowing what they have to say to defend themselves addressing the latest (twisted) accusations. And the same questions that Shane gets should also be asked YouTube, who did not critisize his old videos, though they were there all the time, but now punishes Shane, allegedly even demonetized his channels, though, I can see them right now 07-06-2020, may be they had to undo that.

A few days later: Oh, now Tati Westbrook, who had started Dramageddon 2.0 a year ago, and the hater mob following her narrative try to turn Dramageddon into a Cancelgeddon or Karmageddon against Jeffree Star and Shane Dawson. In a new video Tati Westbrook claims, she was manipulated by Shane and Jeffree to turn against James Charles a year ago. Whaaaaaaat?
I remember her sitting with this same I-am-so-hurt-attitude and a tear in her eye in front of the camera to finish James Charles: because he did not preach her vitamin pills though she and her husband had done so much for him and because he allegedly approached some young men inappropriately thinking that was alright ("I am a celebrity"). She had talked about how embarrassed she was at her birthday party because her grandmother had to hear inappropriate language from him (and she mentioned how cute Jeffree Star and her grandmother were together), she even attacked James Charles' mother for not educating and taking care him and his brother properly. By throwing James Charles under the bus in public she gained millions of subscribers last year and was finally able to sell her vitamin pills and new makeup products to them. She allegedly made millions of US-Dollars of it.
Ad / Anzeige



Now she twists the story and I cannot help but wonder what she will be trying to sell next...
This is ridiculous and she imho is not a credible person anymore. Now, when I look through her videos it seems like a scheme: she is always hurt or betrayed by friends, subscribers not watching her videos... Actually, now it comes to my mind that she used to (try to) be an actress!
My personal opinion on her changed over time: at first I thought she was just a bit boring and had an arrogant aura, I only watched her channel because of her collabs with Jeffree Star. When she went in deeper into the vitamin selling business after her Bye-Sister-Video throwing James Charles under the bus, I lost interest in her content totally and what little respect I had for her as an artist because imho vitamin pills (not only hers) are mainly a cash grab, talking people into paying for having expensive pee.
And now imho she repeats her tactic from last year by twisting her story. Again she is the victim and others are the villains.
Today I think, all the years she probably had been jealous because she was not as successful as James Charles or Jeffree Star both their subscriber numbers just exploding on YouTube (and their collabs were always successful for both of them), though she was longer in the YouTube business - but actually she was good in using makeup in an everyday way, but she was not exciting, not makeup-wise nor entertainment-wise. I mean Jeffree who is all about the fan experience took her doing their makeup on a private jet on their way to Vegas and other things (and btw. he and James Charles went on a hot air balloon ride), also James by himself did more interesting things (I liked him letting the animals in the zoo do his makeup - I am not a subscriber of him anymore for other reasons).
But Tati was boring, which is okay, I am boring too, but she obviously wanted more attention, more admiration etc. but her numbers did not improve the way the subscriber numbers of Jeffree and James did. Today I think it must have been preying on her mind. When she did her Bye-Sister-video (Dramageddon 2.) I believed her at that time - also because some young men who allegedly had felt being manipulated by James Charles had spoken up on videos and on Twitter (more on this in my blogpost Why Jeffree Star should not be cancelled), others had been kind of exposed, so those who payed attention knew who they were. So this is why at that time I thought her story of that time was true. But now that she is doing the same thing again, she is playing the hurt woman and victim of bad friends again, I am not sure anymore whether she even is a decent person or was ever credible. This time she is claiming she was manipulated into making the Bye-Sister-Video ... I mean she was about 37 years old at that time, the oldest of them! And in the video she had mainly spoken about her own experiences with and feelings towards James Charles... Sorry, but no, Sis!
Imho, she seems to be the queen of manipulation playing the boys/men off against each other.
It's a shame but Karma will get her too.


But this is just my opinion.

Read more

Episodes of the Shane-Dawson-Jeffree-Star-Docu-Series until today:

Ad / Anzeige



Donnerstag, 22. August 2019

Etepetete Bio-Obst- und Gemüse-Boxen-Abonnement getestet

Etepetete ist ein Münchner Start-up-Unternehmen, das Pakete ("Boxen") mit Bio-Gemüse und Obst per Versanddienstleister an Abonnenten verschickt. Ideologische Ziele der Geschäftsidee sind die Verringerung von Lebensmittelverschwendung, mehr Nachhaltigkeit beim Lebensmittelhandel und die Wertschätzung/Förderung von (regionalen) Bio-Landwirten - weshalb die Kisten auch krumme Gurken, beinige Möhren, zu große oder zu kleine Früchte oder ungewöhnliche Formen enthalten, solange die innere Qualität stimmt. AbonnentIn werden kann jeder. Ich habe ein Etepete-Abonnement ausprobiert. Hier sind meine Erfahrungen und mein Fazit. 

Inhalt einer etepete-Box mit Bio-Obst und Gemüse (Box-Größe 'Classic').
Seit Jahren lasse ich mir mehr oder weniger regelmäßig Lebensmittel liefern - hauptsächlich von REWE. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem REWE-Lieferservice und auch mit getnow (Produkte von METRO) recht zufrieden, aber das Sortiment an frischem (Bio-) Obst und Gemüse könnte meiner Meinung nach noch besser sein. Beispielsweise fehl(t)en mir bei REWE eine größere Auswahl an Tomatensorten, allgemein (Bio-) Erdbeeren, Johannisbeeren, Rhabarber und anderes frisches Obst und Gemüse zur Saison und aus der Region - wobei ich bei manchem auch "Europa" noch als Region gelten lassen würde. Kürzlich habe ich deshalb ein paar Wochen lang nebenher ein etepetete-Bio-Abonnement ausprobiert und durfte mich als "Gemüseretterin" fühlen.

Anzeige


Tatsächlich bin ich über Werbung auf Instagram (@evaschumann) zu Etepetete gekommen: Etepetete versende "gerettetes" Bio-Obst und/oder Gemüse an Abonnenten, las ich. Gerettet würde krummes Bio-Gemüse und Obst, welche sonst auf dem Feld liegen bleiben würde. Das schien mir damals eine gute Idee.

Zur Auswahl an etepetete-Boxen-Abonnements stehen Boxen mit
  • Bio-Gemüse ausschließlich, 
  • Bio-Obst ausschließlich, 
  • Bio-Obst und Gemüse gemischt für Haushalte, die beides auch gekocht verzehren, 
  • Mischung für Rohköstler 
jeweils in verschiedenen Größen (Classic für 1-2 Personen, Family für 3-4 Personen).

Man kann als AbonnentIn bestimmen, in welchen Abständen man beliefert werden möchte. Den Rhythmus kann man nachträglich ändern und man kann das Abonnement jederzeit pausieren lassen (Urlaubszeit) oder löschen (auch wenn man lieber eine andere Art Box abonnieren möchte).

Ich wählte die Box-Version mit Bio-Obst und Gemüse gemischt in der Größe Classic und richtete mein Abonnement auf vierzehntägig ein, da ich mir auch weiterhin noch von REWE selbst gewähltes (Bio-) Obst und Gemüse liefern lassen wollte.

Meine persönliche Erfahrung mit Etepetete 

Auf der Webseite ist zu lesen, dass Etepetete mit verschiedenen Versanddienstleistern zusammenarbeitet. In meinem Fall kam die Ware in festen Kartons per DHL zu mir.

etepetete-Paket von außen (Serviette gehörte nicht nur Lieferung, sondern deckt nur meine Privatadresse ab)
Dass DHL der Versanddienstleister war, kam mir gerade recht, da ich mit DHL/Post für Pakete sowieso einen Wunschort zur Warenablage vereinbart habe - d. h., ich muss nicht unbedingt persönlich zuhause sein und auf mein Paket warten.

Das von etepetete gelieferte Bio-Obst und Gemüse war immer frisch und weitgehend von guter innerer Qualität - manchmal waren die Kartoffeln oder ein Kohlrabi recht groß, ein anderes Mal aber "normal". Auch der Rhabarber war mal eher schmal und die Äpfel recht klein, doch nicht immer oder nicht alle. Es schien eher so, als waren die krummen oder andere Artikel, die nicht ins Klassensystem der Supermärkte passten, nur nicht aussortiert worden - es waren aber so gut wie nie nur krumme, beinige, kleine oder große Früchte, Knollen oder was auch immer. Das mit dem Bio-Landwirt vereinbarte Nicht-Aussortieren "rettet" einerseits das einzelne Lebensmittel vor dem Wegwerfen, andererseits werden dadurch die Arbeit und damit die Kosten des Erzeugers auf mehr verkaufte Ware verteilt, was die Produkte preislich günstiger macht beziehungsweise den Mehraufwand des biologischen Anbaus ermöglicht. Ich war mit der gelieferten Warenqualität jedenfalls mehr als zufrieden.

Anzeige



Allerdings merkte ich, dass mir persönlich in meiner gewählten Mixkiste das Verhältnis von Obst zu Gemüse ein wenig zu obstlastig war und dass es für mich nicht so einfach war, das zu kochen, was mir geliefert wurde (trotz der schönen Rezeptvorschläge). Ich schätzte zwar manche der "Überraschungen" sehr, dachte aber manchmal, dass ich doch lieber selbst auswählen würde, was und wie viel davon ich kaufen und kochen möchte. Aus diesem Grunde habe ich jetzt erst einmal pausiert und überlege, wie es weitergehen soll.

Mein Fazit zu Etepetete

Einerseits war ich von manchen etepetete-Lieferungen begeistert - endlich Rhabarber!, andererseits waren es mir manchmal zu viel Möhren und Kohlrabi. Außerdem bin ich vielleicht ein bisschen "kontrollfreakish" veranlagt und möchte lieber selbst aussuchen, was in meinen Kühlschrank, in die Speisekammer beziehungsweise auf den Tisch kommt.

Von der Geschäftsidee und auch von der (inneren) Qualität, die man geliefert bekommt, bin ich allerdings sehr angetan und ich überlege, wie ich weiterhin krummes Bio-Gemüse und Obst retten kann. Tatsächlich kündigt etepete gerade auf seiner Website an, in Zukunft mehr Flexibilität und Mitgestalten ermöglichen zu wollen. Nun erwäge ich, bis dahin statt einem, gleich zwei Abonnements einzurichten - eines für eine Obst-und Gemüse-Mischkiste und eines für Gemüse pur - in einem zeitlich versetzten Rhythmus und in größerem Abstand. Was mir dann noch fehlt, würde ich weiterhin bei REWE oder getnow bestellen oder aber im Gemüseladen beziehungsweise auf dem Markt kaufen.

Nachtrag 25.09.2019
Ich habe inzwischen auch die reine Etepetete-Gemüsebox getestet und gemerkt, dass das System nicht zu mir passt: Es sind zu viele Gemüse, die ich nicht mag, und zu wenige von denen, die ich mag. Außerdem habe ich mich geärgert, dass die Kartoffeln bei der letzten Lieferung extrem lehmig waren (und wenn jeder Verbraucher seine Kartoffeln stundenlang schrubben muss, verbraucht das viel mehr Wasser als eine Gemüsewaschmaschine, wie sie Gärtner oder Landwirte haben).

Die Idee finde ich immer noch gut, aber das Fertigboxen-System eignet sich nicht für mich!

* Werbelink

Das könnte sie auch interessieren
Anzeige



Montag, 19. August 2019

Zoll und Einfuhrabgaben beim Online-Einkaufen in den USA, China und anderen Nicht-EU-Ländern

So wie man nach dem Urlaub vom Zoll zur Kasse gebeten wird, wenn man mehr Waren mitbringt, als die jeweilige Einfuhr-Freigrenze erlaubt, so muss man auch für Waren, die man online im Nicht-EU-Ausland bestellt, Einfuhrabgaben bezahlen. Hier erfahren Sie, wie das geht und welche Einfuhrabgaben ab welchem Schwellenwert anfallen.

Lieferung von Jeffree Star Cosmetics aus den USA nach Zollabwicklung endlich da
Alles, was aus einem Nicht-EU-Land geliefert wird, wird vom deutschen Zoll kontrolliert. Nur wenn der Warenwert (Produktpreis + Versandkosten, wenn diese in Rechnung enthalten) unter den Schwellenwerten für Einfuhrumsatzsteuer und Zoll liegt und es sich nicht um hochsteuerbare Waren wie Alkohol, Tabakwaren und Kaffee handelt, fallen keinerlei Einfuhrabgaben an.

Im Internet locken die neuesten Elektronik-, Sportmode-, Hautpflege- und Beauty-Artikel aus den USA oder preisgünstiger Haarschmuck, Elektronikzubehör, Bastelbedarf, Boho-Mode, Modeschmuck und vieles andere aus China. Mit einem Klick sind sie im Einkaufswagen. Geht man zur virtuellen Kasse stutzt man kurz angesichts der hohen Versandkosten, an die man nicht gedacht hatte, aber nach einem Schulterzucken und zwei weiteren Klicks sind die Waren bestellt und sogar schon bezahlt (beispielsweise mit Paypal). Dann heißt es warten, denn die Lieferung von soweit her kann dauern – eine Expresslieferung hätte sie zwar beschleunigt, ist aber noch teurer und anscheinend auch nicht bei jedem Anbieter zuverlässig schneller. Also wartet man. Und während man sich fragt, wo die Bestellung denn nun bleibt und ob das eine seriöse Firma war, bei der man bestellt hat, liegt plötzlich ein Schreiben vom Zollamt im Briefkasten. Es folgt das böse Erwachen für alle, die die Forderungen des deutschen Zolls (Einfuhrabgaben) verdrängt hatten.

Anzeige


Beim Kauf in Nicht-EU-Ländern fallen zusätzliche Kosten an


Verbrauchsteuern
Auf sogenannte hochsteuerbare Waren wie Alkohol, Tabakwaren und Kaffee werden grundsätzlich Verbrauchsteuern erhoben.

Einfuhrumsatzsteuer (EUSt)
19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer (beziehungsweise 7 Prozent bei Lebensmitteln, Büchern oder Gemälden) werden schon ab einem Einfuhrwert von 22 Euro (beziehungsweise inoffiziell ab 26,30 Euro, siehe unten bei Kleinbetragsregelung) erhoben. Wenn es sich um ein gelegentliches Geschenk einer Privatperson zu nichtkommerziellen Zwecken handelt, wird erst ab 45 Euro Einfuhrwert eine EUSt fällig. Liegt der Einfuhrwert unter dem Schwellenwert, greift die Zollbefreiungsverordnung (nicht jedoch für Alkohol, Parfums, Tabak).

Zölle
Zölle werden ab einem Einfuhrwert/Zollwert (beispielsweise Produktwert plus in Rechnung ausgewiesene Versandkosten) von 150 Euro erhoben, falls die Ware zollpflichtig ist. Jede Ware hat einen eigenen Zollsatz, beispielsweise textile Bekleidung: 12 Prozent Zoll, Fantasieschmuck: 4 Prozent, digitale Fotoapparate/Notebooks: 0 Prozent, Objektive: 6,7 Prozent.

Anzeige
(Tasche bei Amazon.de*)



Reihenfolge der Berechnung:
  1. Zollbetrag
  2. Verbrauchsteuer
  3. Einfuhrumsatzsteuer
Zuerst werden Zollbetrag und Verbrauchsteuer ausgerechnet und diese auf den Warenwert/Zollwert aufgeschlagen. Für die Gesamtsumme wird dann die Einfuhrumsatzsteuer errechnet. Zollbetrag, Verbrauchsteuer und Einfuhrumsatzsteuer werden dann addiert und müssen als Einfuhrabgabe bezahlt werden.

Kleinbetragsregelung
Liegen die errechneten Einfuhrabgaben unter 5 Euro, verzichtet der deutsche Zoll auf die Erhebung. Wenn man das einkalkuliert, beträgt der inoffizielle Schwellenwert zur Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer in Deutschland 26,30 Euro.

Zollbegünstigungen
Für Waren aus manchen Ländern gibt es Zollbefreiungen, dann wird beispielsweise nur die Verbrauchsteuer und/oder lediglich die Einfuhrumsatzsteuer erhoben (Länderliste).

Meine persönliche Erfahrung als private Konsumentin mit dem Zoll

Aus dem nichteuropäischen Ausland habe ich mir bisher beispielsweise bestellt: Sporthandschuhe und Indie-Make-up-Produkte (aus USA), Natur-Gesichtspflegemittel (Kanada), Haarschmuck und Bastelsteine (China). Die Kleinteile aus China waren so günstig, dass ich gar nicht über die 22 Euro kam. Anders mit den Produkten aus den USA – die Lieferzeit war lang, die Gebühren (Einfuhrumsatzsteuer) nicht unerheblich, und die Aufregung bei jedem Mal groß.

Wichtig:
Man sollte in der Zeit, in der mit dem Eintreffen der Ware zu rechnen ist, täglich den Briefkasten überprüfen, denn man muss innerhalb weniger Tage auf den Bescheid vom Zoll reagieren: entweder hinfahren und die Sache persönlich regeln oder ein Formular ausfüllen und dieses mit Kopien der Rechnung und der Paypal-Abrechnung zum Zollamt schicken, sodass dort nachvollzogen werden kann, was man tatsächlich in Euro bezahlt hat und um welche Art Waren es sich handelt.
Da mein Zollwert unter 150 Euro lag, wurde nur die Einfuhrumsatzsteuer ausgerechnet und gleich beim Zollamt kassiert (beim ersten Mal bin ich voller Panik hingefahren) oder, wenn ich die Belege per Post zugeschickt hatte, kam das Paket dann einige Zeit später per Nachnahme zu mir nach Hause und der Postbote kassierte die Einfuhrabgaben plus eine Nachnahmegebühr für das Abkassieren im Auftrag.

Anzeige


Nachtrag:
Bei meiner letzten Bestellung in den USA habe ich versucht, unter 26,30 Euro (inoffizieller Schwellenwert zur Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer in Deutschland) zu bleiben. Es war schwierig, weil die Versandkosten sehr hoch sind und beim Zoll-Warenwert mitgerechnet werden müssen. Es war in diesem Fall nur wegen eines Rabattcodes möglich, der vorher in Social Media für eine spezielle Aktion bekanntgegeben worden war. Und unglaublich aber wahr: Die Ware war 4 Tage nach der Bestellung bei mir - ganz ohne Zoll-Tohuwabohu. Allerdings war ich überrascht, dass der von mir gewählte Standard-Versand tatsächlich von FedEx ausgeführt wurde. Ob mein sehr erfreuliches "Kundenerlebnis" eine Ausnahme oder ein Versehen war oder ob diese Liefergeschwindigkeit die Regel ist, weiß ich leider nicht..

Nur 4 Tage von Kalifornien nach Bayern: Zoll-Warenwert (nach 30 % Rabatt) zuzüglich Standard-Versandkosen (12 US-Dollar) insgesamt 27,40 US-Dollar (per Paypal gezahlt: 25,57 Euro). Ohne Zoll kann es also fix gehen - mit dem verblüffenden Tempo hat aber offensichtlich auch Gerard Cosmetics (Shipping Info) nicht gerechnet.
T-Shirt aus der Cherry Blossom Kollektion von Gamer Ninja bei Killer Merch (Chatsworth in Kalifornien/USA).
Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Krise dauerte es natürlich länger. 

Fazit

Bevor man im Nicht-EU-Ausland bestellt, sollte man sich fragen, ob die Produkte die Warterei, den Aufwand und die zusätzlichen Kosten wert sind. Für langweilige Alltagsartikel würde ich mir das Tohuwabohu nicht antun, aber für Besonderheiten gerne wieder. Ich habe bisher nicht einen meiner Online-Einkäufe in fernen Ländern bereut.

Schön wäre es, wenn der Zoll die Abwicklung vereinfachen würde - denn die Gebühren finde ich weniger belastend (wir zahlen hier ja auch Umsatzsteuer) als den Aufwand und die Angst, nicht rechtzeitig auf den Bescheid vom Zollamt reagieren zu können.

Ich fände eine Information per E-Mail und die Möglichkeit auf einer Zoll-Website online zu zahlen beispielsweise eine praktikable Lösung für viele Menschen, die auch den Zoll entlasten würde.

* Werbelink

Disclaimer:
Ich recherchiere zwar sorgfältig, aber alle Angaben hier sind ohne Gewähr.

Weiterlesen
Anzeige