Posts mit dem Label Jawbreaker-Palette werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Jawbreaker-Palette werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 10. Juli 2020

Jeffree Star Cosmetics Jawbreaker-Palette - Lidschaften-Looks von alltagstauglich bis außergewöhnlich



Die Jawbreaker-Palette verbreitet Sommerlaune.


Durch Social Media und die Beauty-Gurus bei YouTube und Instagram hat Make-up einen neuen Stellenwert bekommen. Man unterstreicht nicht nur die eigenen Vorzüge, sondern es ist zunehmend Trend, Kunstfertigkeit und Kreativität auf dem eigenen Gesicht oder dem von KlientInnen zu zeigen. Make-up soll bei der Selbstdarstellung und Selbstfindung helfen. Was die Jawbreaker-Palette von Jeffree Star Cosmetics Anfängern und Fortgeschrittenen in dieser Hinsicht bietet und welche Looks sich mit ihr gestalten lassen, zeigen die Beispiele von Beauty-YouTubern und Influencern bei Twitter und Instagram aus dem englischsprachigen Raum. (aktualisiert, Werbung wegen Markennennung)

Jeffree Star stellt im folgenden Video die Sommerkollektion 2019 einschließlich der Jawbreaker-Palette vor: Jawbreaker Palette & Summer 2019 Collection Reveal! (YouTube, Kanal: Jeffree Star) 

Jawbreaker-Palette: Der erste Eindruck ist bunt


In diesem Sommer ist Neon angesagt und kürzlich war in den USA Pride Month - bunt ist also das Sommermotto! Jeffree Star's Version einer Sommer-Lidschattenpalette ist die Jawbreaker-Palette, eine Kombination von 24 Pastell- und Neontönen in sowohl matter als auch schimmernder/glitzender Lidschattenformulierung. Ihren Namen hat die Lidschattenpalette nach einer amerikanischen Bonbon-Süßigkeit.

Jeffree Star Cosmetics ist zwar eine US-amerikanische Make-up-Marke, die von ihrem Namensgeber, unabhängig von globalen Konzernen, gegründet wurde (Indiemarke), aber man kann die Produkte auch in Deutschland kaufen - jedenfalls online (siehe Make-up von JSC kaufen, wenn man in Deutschland wohnt).


Jeffree Star, der Beauty-Guru, (ehemalige?) Singer-Songwriter und Make-up-Künstler mit eigenem Beauty-Unternehmen sorgt mit seinen Kreationen für verzauberte Fans und Kunden. Die Jawbreaker-Kollektion enthält zwei Lidschattenpaletten, die Jawbreaker- und die Minibreaker-Palette.

Man sieht es der Jawbreaker-Palette auf den ersten Blick nicht an, sieht möglicherweise vor lauter Farben nicht die Möglichkeiten, aber mit der 24-Farben-Palette sind viele ganz unterschiedliche Looks möglich: vom dezenten Betonen der eigenen Vorzüge über sommerlich leichte, fröhliche Looks bis zu intensiven Abendlooks oder regelrechten Kunstwerken auf dem Gesicht.

Die Jawbreaker-Palette ist Teil von Jeffree Stars Sommerkollektion 2019. Sie enthält, entsprechend den Vorgaben der amerikanischen Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration, FDA) deklariert, sowohl Lidschatten als auch "gepresste Pigmente" (Pressed Pigments). Übrigens gehören zur Sommerkollektion neben der Jawbreaker-Palette normale und flüssige Lippenstifte, einzelne Highlighter, eine Highlighter-Palette sowie eine Mini-Breaker-Palette mit 9 Lidschatten/"gepresste Pigmente" (vorwiegend Lila-, Pink- und Gelb-Orangetöne).

Anzeige


Anregungen und Beispiele zur Verwendung der Jawbreaker-Palette


Mit der Jawbreaker-Palette kann man jeden Tag anders ausschauen. Man kann eine, zwei oder ganz viele Farben (Einzelheiten zur Jawbreaker-Palette) für einen Look auswählen, kann die Farben einfach auftragen und nur die Farbübergänge ineinander fließen lassen oder moderne Techniken wie Cut Crease, Halo Eyes,  Smokey Eyes, Kombinationen daraus und Ähnliches anwenden, um wunderschöne Ton-in-Ton- oder mehrfarbige Looks in pastelligen/neonfarbenen Farben nach Lust, Laune und Anlass zu kreieren.

Hier eine Auswahl YouTube-Videos von YouTubern, die die Vielseitigkeit der Jawbreaker-Palette und schöne, teils ungewöhnliche Farbkombination und Anwendungstechniken zeigen:

NikkieTutorials lässt die Farben explodieren.


Beauty District testet die Jawbreaker-Palette und gibt Anleitungen für zwei Looks


Annette von Annette's Makeup Corner zeigt Anleitungen für 10 verschiedene Jawbreaker-Looks in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.


NaySay zeigt einen extravaganten Grün-Violett-Look mit Glitter und üppigen falschen Wimpern.


Mariaagloriaa spielt mit der Jawbreaker Kollektion und hat am Ende einen tollen Purpur-Look erschaffen.


Zwei deutsche "Boys in Beauty", Marvin Magnificent und Ossi.Glossy, testen die Jawbreaker-Palette und zeigen zwei Looks.

Links zu weiteren YouTube-Videos sowie Instagram-Veröffentlichungen mit Jawbreaker-Looks (persönliche Favoriten)



Sarahs wunderschöne Summer Vibes. Ich drücke die Daumen für die #JeffreeStarPRList. 


Beautydistrict11 zeigt wie man einen alltagstauglichen Soft-Green-Glam-Look mit der Jawbreaker-Palette hinbekommt.

Ashleigh Mcpherson trägt einen Sommerlook in Rot-Gelb.

Savannah führt einen frischen hellblauen Ton-in-Ton-Look vor

Tonya Stylz zeigt ein sehr schönes Ton-in-Ton-Make-up - farblich dezent und dennoch intensiv.

Shauna326 (Brains & Beauty) ist sehr hübsch in Pink.

Makeuplennie zeigt sich geheimnisvoll mit einer Pink-Violett-Blau-Kombination.

Cherry Wallis hat einen sehr schönen, sommerfrischen Pastelllook kreiiert

Bruja bezaubert mit einer Orange- und Violett-Kombination.

ChrissyGlam hypnotisiert mit einem Ton-in-Ton-Look in Rose-Violett.

Tia Shea's Look zeigt die Leuchtkraft der Farben.

Laviedunprince hat das Jawbreaker Motto als Kunstwerk auf sein Gesicht gebracht.

Nick (Bearded and Beautiful) zeigt die gesamte Sommerkollektion an sich.

Roxy (Her Extra-ness) hat ihr Gesicht als Leinwand für ein erdbeeriges-Kunstwerk genutzt.

Wem die Beispiele noch nicht reichen: Auf Instagram und Twitter findet man unter dem Hashtag Jawbreaker (#Jawbreaker) weitere Anregungen. Und möglicherweise zeige ich irgendwann auch ein paar Looks an mir selbst als Beispiel für die Anwendung auf reifer Haut und an Augen mit tiefen Schatten und Schlupflidern. Doch bisher bin ich kamerascheu und noch zu ungeübt mit dem Equipment - sowohl was Pinsel und Paletten als auch was Kamera, Mikro, Editierprogramme & Co. betrifft.

Einzelheiten zur Jawbreaker-Palette


Die Palette enthält siebzehn matte und sieben schimmernde Farben (schimmernd: Snack, Jawbreaker, And what?, Orange Juice, Cotton Candy, Lemon Drop, Bite Me).
Wie alle JSC-Kosmetik ist sie vegan und wurde ohne Tierversuche hergestellt.

Für die Herstellung von veganem Make-up können keine Farbstoffe tierischer Herkunft verwendet werden, also wird beispielsweise der rote Karmesin-Farbstoff, der aus Cochenilleschildläusen gewonnen wird, sowie andere tierische Farbstoffe durch nicht-tierische farbgebende Stoffe ersetzt.

Doch nicht alle diese Ersatzfarbstoffe sind von der amerikanischen Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration, FDA) für Lidschatten, also die Anwendung im unmittelbaren Augenbereich, freigegeben, weswegen manche von ihnen nicht Lidschatten (Eye Shadow), sondern "gepresste Pigmente" (Pressed Pigments) genannt werden und in den USA auf der Packung ein Warnhinweis mit dem Produkt mitgegeben werden muss. Der entsprechende Hinweis auf der Produktseite bei jeffreestarcosmetics.com sowie auf der Produktverpackung der Palette lautet dementsprechend: "Attention: Bubble Gum, Licorice, Fuck, Gum Drop, Snack, Raspberry, And What?, Orange Juice, Suck, Cotton Candy, Bite Me, and Cherry Wet are not intended for use around the immediate eye area." Diese genannten Farben enthalten also Pigmente, die nach amerikanischen Vorschriften nicht für Lidschatten genehmigt sind.

In der europäischen Union gilt seit 2012 eine europaweite Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel) und in Deutschland zusätzlich die deutsche Verordnung über kosmetische Mittel für die zusätzlich in Deutschland relevanten Umstände. Die europaweite Verordnung (Fassung August 2018) enthält verschiedene Anhänge, beispielsweise einen Anhang IV mit einer Liste der zugelassenen Farbstoffe.

Die Inhaltsstoffe und Farbstoffe für jede einzelne Jawbreaker-Lidschatten-/Pressed-Pigment-Farbe findet man auf der Jawbreaker-Palette-Produktseite von Jeffreestarcosmetics.com, wenn man in den Produktfotos ganz nach rechts scrollt: Es ist es das letzte Produktfoto und man kann es per Mouse-over vergrößern. Wer eine Allergie befürchtet, kann hier checken, ob etwas dabei ist, was bei ihm/ihr regelmäßig Allergien auslöst. Und wer mehr über die verwendeten Farbstoffe wissen möchte, kann anhand der CI (Colour-Index-Nummer) recherchieren.

Beispiel: In der Jawbreaker-Farbe Cherry Wet gibt es unter anderen diesen Farbstoff Red 7 Lake (CI 15850). Nach CI 15850 kann man in INCI-Datenbanken beispielsweise von haut.de  oder im Anhang IV der europäischen Verordnung (Annex IV) von suchen (INCI steht für International Nomenclature Cosmetic Ingredients). In der europäischen Verordnung findet man diese Nummer dann im Anhang IV unter der Referenznummer 27 und dort ist keine Einschränkung angegeben (im Gegensatz zum orangenen Farbstoff CI 15510, der nicht in Augenprodukten sein soll und der meinem Check nach auch in keinem der Jawbreaker-Farben enthalten ist.

Manche der gepressten Pigmente können nach dem Abschminken Farbflecken auf der Haut hinterlassen, die in der Regel nach einigen Tagen verschwinden - bis dahin kann man sie mit Concealer abdecken.

Anzeige


Der Umgang mit Lidschatten und "Pressed Pigments" in der Praxis


"Gepresste Pigmente" sind oft sehr farbintensiv, d. h., man benötigt nur sehr wenig. Außerdem ist zu empfehlen, Ober- und Unterlid mit Lidschattenprimer oder Concealer vorzubereiten (siehe unten), damit diese gut anhaften. Sie werden am besten zunächst mit der flachen Seite eines dichten Pinsels (Packing Brush) auf die mit Primer vorbereitete Haut getupft und können dann mit einem weicheren Pinsel (Blending Brush) mit zirkulierenden Bewegungen so eingearbeitet werden, dass statt scharfer Ränder ein weicher Verlauf entsteht.

Grundsätzlich kann man zwar Farben übereinander packen oder ineinander mischen, sollte aber wissen, dass Komplementärfarben (oder komplementäre Bestandteile) Grau ergeben können und dieser Effekt ist nicht immer passend oder gewünscht.

Manche Make-up-Anwender beginnen ihren Lidschatten-Look mit einer sogenannten Transition-Farbe in der Lidfalte. Am Ende wird die Transition-Farbe - wenn überhaupt, dann - nur als Hauch zu sehen sein. Andere arbeiten sich von dunklen Farben im äußeren Augenwinkelbereich zu den helleren Farben im inneren Augenwinkel vor (oft bei Smokey Eyes beziehungsweise bei Schlupflidern). Die Videos oben zeigen verschiedene Techniken zum Nachmachen und Ausprobieren.

Empfohlene Lidvorbereitung


Damit Lidschatten oder Pressed Pigments gut halten und sich auch gut verarbeiten lassen, werden Ober- und Unterlid am besten mit einer Lidschatten-Grundierung (Eyeshadow Primer, beispielsweise PLouise) oder einem Concealer (Korrekturfarbe, beispielsweise der JSC Concealer) vorbereitet. Wenn die Farben richtig ins Auge springen sollen und grundsätzlich bei reinen "Pressed Pigments", sollte man den Primer oder einen möglichst hellen Concealer nicht mit einem Puder abmattieren ("setten"), bevor man die Lidschattenfarbe aufträgt, sondern den Lidschatten oder die Pressed Pigments direkt auf Primer oder Concealer aufbringen. Das gilt auch, wenn die Cut-Crease-Technik angewendet wird.

Fazit


Die Jawbreaker-Palette bietet viele schöne Farben, mit denen die meisten Tester sehr gut zurechtkamen und schöne Looks kreieren konnten. Sie lädt ein zum Spielen und Experimentieren - für Make-up-Anfänger und fortgeschrittene Makeup Artists (MUA).

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


Hinweis
Der Blogartikel ist nicht gesponsert, ich habe die Produkte selbst gekauft.

Anzeige